Zusammenarbeit

Den Krimi „Kein Hort des Friedens“ biete ich auch als interakive Lesung an.

Nach der Einleitung diskutiert das Publikum die Fakten und Motive und muss sich dann entscheiden, in welche Richtung weiter ermittelt werden soll – im Zweifelsfall wird abgestimmt.
Die Zuhörer können immer wieder die Spur wechseln, so lange, bis der Fall geklärt ist.

Die Lesung ist geeignet als Krimi-Dinner, Betriebsfeier und andere kriminelle Zusammenrottungen.

Nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf, wir verhandeln alles Weitere.