Zeugenaussagen

“Rieke Wetter hat am Freitag, 20.03.2015, ihren interaktiven Krimi ‘Kein Hort des Friedens’ im Jussi – Mein skandinavisches Krimi-Buch-Café vorgestellt.

Unter ihrer Leitung begab sich das begeisterte Publikum auf Mördersuche, lernt die beteiligten Personen und mögliche Motive kennen, lenkte in Gruppenentscheidungen die Auswahl der zu verhörenden Verdächtigen um letztlich nach einem spannenden sowie auch geselligen Abend den Täter zur Strecke zu bringen.

Wir danken Rieke Wetter für diesen unterhaltsamen, interaktiven Krimi-Abend.”

Bianca Jarske, Jussi – Mein skandinavisches Krimi-Buch-Café

Erste interaktive Krimi Lesung mit Rieke Wetter! Vielen Dank Rieke! Das war ein spannender Abend. Und zum Schluß wollten alle Gäste noch mehr hören…

Roger Burkowski, Hotel zur Heideblüte

Wer nicht nur passiv einen Krimi lesen möchte…

… sondern aktiv seinen Ideen, Verdächtigungen, Mutmaßungen nachgehen will auf der Suche nach dem Täter, der ist bei “Kein Hort des Friedens” bestens aufgehoben. Die Leiterin einer Kindertagesstätte wird ermordet aufgefunden. Eine gute Handvoll Personen kommt für die Tat in Betracht. Alle haben ganz unterschiedliche Verbindungen zur Toten. Denen kann der Leser auf der Suche nach einem möglichen Motiv nach seinem Belieben nachgehen, indem er in jeweils überschaubaren Abschnitten Verzweigungen für die weitere Lektüre wählt. Das bringt ein zusätzliches Spannungsmoment, welche weiteren Erkenntnisse gewonnen werden und ob die Wahrscheinlichkeit steigt, auf dem richtigen oder auf dem Holzweg zu sein. Das Ganze ist flott geschrieben und lässt die unterschiedlichen Charaktere plastisch werden. Und aufgrund der Vielzahl an Verzweigungen ist nur sehr unwahrscheinlich, dass gleich der erste Weg zum Ziel führt. Das würde den Lesespaß nämlich viel zu früh beenden.

George01 auf Amazon.de

Mitmachen

Krimi zum Mitraten. Super Idee, so kann ich mitknobeln. Dabei habe ich mich absichtlich etwas treiben lassen und habe auch die Spuren der Verdächtigen weiter verfolgt, von denen ich eigentlich schon meinte, dass sie es doch nicht waren. Ich wollte gerne den vollständigen “Lebenslauf” der betroffenen. Schließlich wusste ich, dass ich im Zweifelsfall immer wieder ins Hauptmenü zurück finden könnte. Auf Verfolgungsjagden oder ähnlich Reisserisches wird verzichtet, ein klassisches “Who -s done -it” in interaktiver Form. Nur eines gibt es nicht, die letzte Seite auf die man schon mal luschern kann ( mache ich sonst gerne mal )

Kristine Daniels auf Amazon.de

Sehr interessant und ebenso spannend

So ein Krimi hatte ich bisher nicht gelesen. Mehrere Tatverdächtige und eine Menge Verzweigungen. Somit war es nicht so einfach, den tatsächlichen Täter zu ermitteln. Das Buch ist gut geschrieben und man hat dabei mehr Spaß beim Lesen. Sehr empfehlenswert!

M.UGUR auf Amazon.de